Maschinentypen

Optische Messtechnik – Maschinentypen

 
STARLITE
OGP Starlite-Klostermann
STARLITE von OGP® bietet die Präzision, die Sie von einem berührungsfreien, manuellen Meßsystem erwarten. Steigern Sie mit kleinstem Budget Ihre Produktivität.

STARLITE Systeme bieten eine reichhaltige Standardausstattung, zu unerwartet niedrigem Preis.

 

 

 

 

FLASH / CNC
OGP FLASHCNC200-Klostermann
SmartScope® Flash™ und CNC von OGP® sind die Volumenmaschinen aus dem Hause OGP.

Die Systeme der Flash und CNC Baureihe basieren auf bewährter Multisensor-Technologie. Optik, Taster, Laser. Multisensorik von OGP bedeutet: immer der passende Sensor für die jeweilige Messaufgabe.

Vertrauen Sie auf tausende von installierten Systemen dieser Baureihe in nahezu allen Industriezweigen. Klostermann in Remscheid betreibt aktuell 2 Systeme aus der Flash / CNC-Baureihe.

 

 

Zip / ZipLite
OGP Zip 250- Klostermann
Die OGP Multisensor-Messmaschinen der ZIP Baureihe wurden entworfen für den harten Einsatz unter Produktionsbedingungen. Praxiserprobte Bildverarbeitung, gepaart mit fortschrittlicher Optik. Flexibler Datenexport, kundenspezifische Integrationsmodule und DSP-Servotechnologie machen die SmartScope ZIP zum perfekten Begleiter in der hochpräzisen Messtechnik. Eine leitungsstarke Optik erfasst selbst die kontrastschwächsten Konturen. Klostermann setzt ein System der ZIP-Baureihe in der Lohnmesstechnik- Abteilung ein.

 

 

 

Vantage
Klostermann-OGP-Vantage650
Multisensor-Messgeräte der Vantage Baureihe sind ausgelegt für höchste Genauigkeiten – bis knapp unter 1 µm kann hiermit gemessen werden! Die solide Hartgesteinskonstruktion und der präzise Maschinenbau bieten hier die Grundlage für allerhöchste Genauigkeiten. Vantage Systeme können mit Mehrachs-Drehtischen zu einem Fertigungs-Messzentrum ausgerüstet werden. Telezentrische Zoomoptiken sind in mehreren Versionen verfügbar.

 

 

OGP Scanner

Der SCANNER200 wird bevorzugt für die Bauteilvermessung an Kunststoff- und Aluprofilen sowie für flache Stanzteile, Leiterplatten, Gummi- und Metalldichtungen, für Feinstanzteile oder komplexe Profile eingesetzt. 2D Konturen können so schnell regelgeometrisch ausgewertet werden. Oder leistungsstark, schnell und einfach beim Vergleich gegen ein 2D (DXF)-Datenmodell.

Einfachste Bedienung: Der Werker legt ein oder mehrere Bauteile auf den Scanner. Mit einem Knopf startet der Scan. Ein geschriebenes Messprogramm ermittelt dann sämtliche Maße: Längenmaße und Abstände, Winkel, Durchmesser, Radien. Über den Messbereich von 130 x 190 [mm] steht eine Genauigkeit von 28 µm zu Verfügung.

FOLGEN SIE UNS IM NETZ

Back to Top