Kontakt
Teaser optische verschleissmessung 3 D 3 D Scan von Klostermann

Anschauliche Verschleißmessung
mit dem 3D-Scanner

Wie gut ein Produkt funk­tioniert, ist eine Sache. Die span­nendere Frage ist jedoch: Wie funk­tioniert es, wenn es im Gebrauch war?

Ob Werkzeug, Maschi­nen­bauteil oder Laufschuh – mit der 3D-Messung von Klostermann lassen sich in kürzester Zeit Verschleiß­erschei­nungen unter­schied­lichster Mate­rialien oder Bauteile farb­codiert darstellen. 

Von Verschleiß spricht man, wenn sich bei der Nutzung eines Gegen­standes das Material auf festen Ober­flächen abträgt oder langsam verformt. Dieser Schaden an der Ober­fläche kann zu Mate­ri­al­schäden und sogar dem Verlust der Funk­tio­nalität führen.

Vergleichswerte bis ins Detail ermitteln

Um den Verschleiß an einem Produkt sichtbar zu machen, werden 3D-Scan­ningsysteme eingesetzt, wie beispielsweise der Shape­tracer von WENZEL oder die Systeme ATOS TripleScan von GOM. Mit diesen Systemen kann man sowohl das neue Teil als auch die benutzte Variante bei einem Scan­vorgang erfassen. Nach einer präzise defi­nierten Abnut­zungsdauer – beispielsweise nach 500 km bei einem Schuh oder nach der Herstellung von 5.000 Teilen bei einem Spritz­guss­werkzeug – wird das Objekt erneut durch einen Scan erfasst und mit den vorigen Scans verglichen.

Bei unserem Mess­beispiel haben wir einen fabrikneuen Laufschuh zur Verschleiß­messung einge­scannt und der abge­laufenen Variante gegenübergestellt.

Verschleiß präzise darstellen

Die 3D-Mess­geräte von GOM erzeugen bei einem Scan eine hoch­auf­lösende Punk­tewolke mit 12 Millionen Mess­punkten pro Schuss. Die Scandaten des unbe­nutzten Refe­renz­objekts und des benutzen Produkts werden über­ein­an­der­gelegt. So wird die Abnutzung deutlich: 

Vor der Benutzung sind alle Konturen scharf, Reihen lückenlos und Kanten gerade. Die Abwei­chungen werden durch eine Farb­co­dierung sichtbar gemacht. Warme Farbtöne zeigen eine Plus­ab­weichung, also einen Auftrag, kalte Farbtöne dagegen einen Abtrag und damit den Verschleiß.

Schnelle Ergebnisse für Material aller Art

So können in kürzester Zeit Verschleiß­erschei­nungen bei Werk­zeugen, Maschi­nen­bau­teilen und anderen Produkten visua­lisiert werden. Die Ergebnisse im Hundert­stel­bereich helfen bei der Scha­dens­analyse und können effektiv zur Produkt­ver­bes­serung beitragen.


  • #berührungsloses Messen
  • #Verschleißmessung
  • #GOM
  • #Werkzeugverschleiß
  • #Kompensation von Schwund und Verzug
  • #Materialverschleiß Abtrag
  • #Materialverformung
  • #Materialversagen
  • #Falschfarbendarstellung Messhilfsmittel
  • #3D-Scan
  • #Verschleißanalyse
Jetzt Kontakt aufnehmen:
Sie möchten mehr erfahren? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Über Klostermann 3D-Messtechnik

In allen Belangen der dimen­sio­nellen Mess­technik sind wir für Sie da. 28 Mitar­beiter widmen sich bei Klostermann täglich mit Herzblut und Leistung dem Thema der 3D Mess­technik und erar­beiten maßge­schneiderte Konzepte zur Lösung Ihrer Fertigungs- und Quali­täts­si­che­rungs­aufgaben. Mit unserem Kompe­tenz­center für Koor­di­na­ten­mess­technik bieten wir Ihnen genau die Lösungen, die Sie benötigen.

Mehr über Klostermann erfahren
Wenzel grau 2
Ogp logo 2019 grau
Jenoptik
Renishaw logo
Witte